Symbolbild

Ab 23. März 2021 öffnet der Pirmasenser Campus der Hochschule Kaiserslautern verschiedene Lehrveranstaltungen aus dem regulären Vorlesungsprogramm im Rahmen des Schnupperstudiums.  Studieninteressierte können, zusammen mit Studierenden, an Lehrveranstaltungen teilnehmen und erhalten so Einblicke in ihr Wunschstudium. Da die Lehrveranstaltungen derzeit virtuell stattfinden, kann man sich ortsungebunden zuschalten und sich ein Bild von den Studiengängen machen.

Den Auftakt macht der in Deutschland einzigartige Studiengang Leder- und Textiltechnik am 23. März. Hier werden im Fach „Mikroskopie Leder und Textil“ Naturfaser wie Baumwolle oder Angora unter die Lupe beziehungsweise das Mikroskop genommen und zum Ende der Veranstaltung kennen Studierende und „Schnupper-Gäste“ nicht nur die Unterschiede zu chemischen Fasern, sondern sie haben auch gelernt, wie man echtes Leder von Kunstleder unterscheidet.

Der Studiengang Angewandte Chemie, der am gleichen Tag mit dem Schnupperstudium startet, vermittelt in der Veranstaltung „Organische Chemie“ die grundlegenden Kenntnisse zur Struktur, über die Synthese und Reaktionen organischer Moleküle wie Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Hormone, mRNA und DNA. Die angebotenen Themen gehören zu den Grundlagen des Chemie- und des Pharmaziestudiums.

Am 29. März wird im Studiengang Angewandte Pharmazie im Fach „Pharmatechnik“ der Frage nachgegangen, wie man pharmazeutische Wirkstoffe anwendbar macht, so dass sie überhaupt erst ihre Wirkung entfalten können.

Der Studiengang Logistik ist gleich mit 2 Vorlesungsreihen dabei. Im Modul „Grundlagen der Logistik“ (Start 31. März) beschäftigen sich die Studierenden unter anderem mit dem Retourenmanagement – einem Teil der Reverse Logistics. Hier lernen sie zum Beispiel, welche Randbedingungen bei rücklaufenden Materialströmen oder auch in der Entsorgungslogistik zu beachten sind. Im Modul „Grundlagen der Ingenieurwissenschaften“ (Start 30. März) erhalten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Schnupperstudiums Einblicke in Gebiete der Mechanik, dem Maschinenbau oder der Elektrotechnik, denn schließlich schließt der Studiengang mit einem „Bachelor of Engineering“ ab.

Für Interessierte, die bereits über einen Bachelorabschluss als Wirtschaftsingenieur oder -ingenieurin oder einen vergleichbaren Abschluss verfügen, bietet der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Logistik und Produktionsmanagement im Rahmen der Veranstaltung „Innovationsmethodik und -management“ am
29. März einen Schnelleinblick ins Design Thinking. Mit dem Design Thinking können Innovationen, die in den Feldern Logistik und Produktionsmanagement eine große Rolle spielen, methodisch angeregt werden.

Der im letzten Jahr neu gestartete Masterstudiengang Angewandte Polymerchemie öffnet ab 26. März das Fach „Reaktionstechnik der Polymere“ für das Schnupperstudium. In der Veranstaltung geht es darum, wie man durch das Produktionsverfahren die Eigenschaften von Produkten steuert und kontrolliert. Dies ist für die Herstellung maßgeschneiderter Hochleistungspolymere und für die Rohstoffe von Massenkunststoffen gleichermaßen von Bedeutung. Dabei werden Chemie und „Ingenieurskunst“ verknüpft.

Bei den meisten Veranstaltungen ist auch ein späterer Einstieg möglich. Details und Anmeldeinformationen sowie weitere Schnupper- und Infoveranstaltungen der Studiengänge, die am Campus Pirmasens angeboten werden, sind auf der Website www.hs-kl.de/kennenlernen-alp abrufbar.

 

Vorheriger ArtikelMit Timo Wenzel an der Linie: Gelingt dem FCH beim FKP nach 16 Jahren der erste Sieg?
Nächster ArtikelVollsperrung „In den Rohrwiesen“ – Busverkehr wird entsprechend umgeleitet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.