Das Werk der HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH (HIL GmbH) in St. Wendel soll in den kommenden Jahren erweitert werden. Bund, Land, Landkreis und Kreisstadt St. Wendel wollen eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnen. Geplant ist die Errichtung des Ausbildungs- und Kompetenzzentrums „Kette“ mit Infrastrukturmaßnahmen in Höhe von mindestens 40 Millionen Euro. Dadurch sollen am Standort in St. Wendel bis zu 160 neue Arbeitsplätze entstehen.

Ministerpräsident Tobias Hans: „Die Bundeswehr ist eine feste Institution an der Saar und muss es auch in Zukunft bleiben. Ich freue mich sehr, dass Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer Wort hält und den Standort weiter stärkt. Das neue Ausbildungs- und Kompetenzzentrum „Kette“ wird einen wichtigen Beitrag zur Arbeitsplatzsicherung in der Region leisten und die Wettbewerbsfähigkeit unseres Wirtschaftsstandorts steigern. Wir werden die entsprechenden Genehmigungs- und Planungsverfahren als Landesregierung unterstützen.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.