Symbolbild Foto: Rüdiger Koop / UKS

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereignete sich gegen 00:00 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall in der Trierer Straße in Heusweiler. Der 18-jährige Fahrzeugführer eines Pkw war mit einem 19-jährigen Beifahrer auf der Trierer Straße (B 268) von Heusweiler nach Eiweiler unterwegs, als er kurz vor Ortsausgang Heusweiler aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Der Pkw kollidierte im Anschluss abseits der Straße mit dem Mast eines Verkehrsschilds und kam nach einer weiteren Kollision mit einem Baum zum Stehen. Die beiden lebensgefährlich verletzten Fahrzeuginsassen mussten nach dem Unfall von der Freiwilligen Feuerwehr Heusweiler aus dem Pkw geborgen werden. Der Pkw war stark deformiert.

Nach notärztlicher Betreuung am Unfallort wurden die beiden jungen Männer aus Püttlingen in umliegende Krankenhäuser verbracht. Hinweise auf eine Beeinträchtigung der Fahrtüchtigkeit des Fahrzeugführers ergaben sich nicht. In einem von der Polizeiinspektion Völklingen eingeleiteten Ermittlungsverfahren soll nun der Unfallhergang geklärt werden.

1 KOMMENTAR

  1. Ich habe einen Freund besucht in Heusweiler, wir blickten vom Wintergarten aus auf die Triererstraße (im Stadtzentrum). Kurz nach 00:00 Uhr erblickten wir ein Einsatzfahrzeug auf der Triererstraße, es war auf dem Weg Richtung Eiweiler. Kurze Zeit später gingen die Sirenen, wir hörten die Feuerwehr. Kurz vor halb eins sahen wir weitere Feuerwehr Fahrzeuge auf der Triererstraße in Richtung Eiweiler fahren.

    Zu dem Unfall gibt es ja auch ein redaktionelles Video.
    https://youtu.be/3rOEJ_GinH4

    Es waren auch Freunde der beiden Vorort, die mussten vom PSNV e. V betreut werden. Ohne die wer weiß man die beiden im Wrack gefunden hätte? Die haben mit Sicherheit die Rettungskette aktiviert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.