Am frühen Montagnachmittag wurde von einer Zeugin der Polizei mitgeteilt, dass sie gerade einen verkehrsuntüchtigen roten Peugeot, besetzt mit zwei männlichen Personen beobachtet habe, der auf das Gelände einer Autowaschanlage gefahren sei.

Die beiden Männer seien dann ausgestiegen und hätten den Peugeot versteckt. Diese Beobachtung konnte durch Videoaufnahmen bei der Autowaschanlage bestätigt werden. Das auf dem Peugeot befindliche amtliche Kennzeichen stammte aus einem Diebstahl Anfang Juli in Fürstenhausen. Nachdem sich der Peugeot mit den beiden Männer wieder von dem Gelände entfernt hatte, konnte er später durch einen Zeugen in der Mühlenstraße verlassen festgestellt werden. Der nicht mehr zugelassene Peugeot war „kurzgeschlossen“. In unmittelbarer Nähe konnten zwei Männer festgestellt werden, die sich nach kurzem Fluchtversuch ergaben. Sowohl der 31-jährige Fahrer als auch sein 29-jähriger Beifahrer hatten geringe Mengen Betäubungsmittel in ihrem Besitz. Zudem konnten weitere Gegenstände bei ihnen sichergestellt werden, die aus anderen Diebstählen stammten. Dem 31-jährigen Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, da er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand.

Beide erwarten nun mehrere Strafverfahren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.