Am Freitag, den 02.09.2022 gegen 10:53 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Motorradfahrer und zwei schwer verletzten Personen in Gersheim-Bliesdalheim.

Ein 63-jähriger Motorradfahrer befuhr mit seiner Yamaha mit Homburger Kreiskennzeichen die L 105 aus Richtung Gersheim-Bliesdalheim kommend in Fahrtrichtung Blieskastel-Breitfurt.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Peugeot 307 mit Homburger-Kreiskennzeichen zusammen. Der Motorradfahrer kam zu Fall und wurde tödlich verletzt. Der 75-jährige Fahrer und die 68-jährige Beifahrerin des entgegenkommenden PKWs wurden schwer verletzt.

Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Die L 105 war für die Unfallaufnahme und anschließenden Reinigungsarbeiten über sechs Stunden voll gesperrt.

Nachträglich meldete einZeuge, dass der Motorradfahrer möglicherweise einen anderen bislang unbekannten PKW (Kleinwagen, goldfarben, Marke: Nissan Juke) überholt haben könnte und deshalb auf der Gegenfahrbahn fuhr. Zu diesem PKW und dem Fahrzeugführer ist bislang nichts bekannt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang oder dem goldfarbenen Kleinwagen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion in Homburg unter der 06841-1060 zu melden. (ots)

Vorheriger Artikel43 Prozent der Deutschen nutzen Smart-Home-Technologien
Nächster ArtikelSARS-CoV-2 kann das Chronische Fatigue-Syndrom auslösen – Charité-Studie liefert Belege für lang gehegte Annahme

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.