Mit Geschick und einem Spreizer bewegten Kinder Pappbecher. - Bild: Florian Jung

Einmal Feuerwehrfrau oder Feuerwehrmann sein. Dieser Traum ging für 24 Kinder in St. Ingbert in den Sommerferien in Erfüllung.

Im Rahmen der Fun Ferien Dengmert bot die Jugendfeuerwehr St. Ingbert einen Ferientag bei der Feuerwehr an. Dabei lernten die Mädchen und Jungen die Ausrüstung um Brände zu löschen oder für die technische Rettung kennen.

Die Ausrüstung durften alle Teilnehmer auch praktisch ausprobieren. So galt es ein „brennendes“ Modell-Haus mit einer Kübelspritze zu löschen, mit dem hydraulischen Spreizer Becher zu bewegen oder mit Geschick mit einem Strahlrohr einen Tennisball zu treffen.

Ein brennendes Modellhaus mussten die Kinder löschen. – Bild: Florian Jung

Die Kinder hatten sichtlich Spaß. Wo man hinsah, sah man strahlende Kinderaugen.

Den Ferientag machten 8 Betreuer möglich, die die Teilnehmer den ganzen Tag betreuten.

Bild: Florian Jung
Titel: 1: Mit Geschick und einem Spreizer bewegten Kinder Pappbecher.
2: Ein brennendes Modellhaus mussten die Kinder löschen.

Vorheriger ArtikelFeuershow bei der Vita Romana muss abgesagt werden
Nächster ArtikelDie Folgen der Pandemie belasten Jugendliche weiterhin stark

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.