Anzeige

Der Winter war lang und dunkel. Jetzt naht der Frühling und mit ihm die Sehnsucht nach Sonne und Wärme. Die Natur erwacht und auch der Mensch lebt auf. Sonnenlicht hat erheblichen Einfluss auf Gesundheit und Wohlbefinden. Unser Körper braucht das Sonnenlicht, um Vitamin D zu bilden und damit den Knochenaufbau zu stärken. Die Wärme erweitert die Blutgefäße und senkt den Blutdruck. Und die Sonne erhöht die Melanin-Konzentration, die für schöne Haut und Haare und eine attraktive Bräune sorgt. Kein Wunder also, dass es den Menschen im Frühling hinauszieht in die Natur.

Anzeige

Gesteigert wird das Wohlbefinden durch die aktuelle Mode, die jetzt in den Läden ankommt. Bei den aktuellen Modetrends ist wieder für jeden das passende Outfit dabei. Neben knalligen Farben herrschen auch neutrale Töne vor, Fransen und Glitzer sorgen für Disco-Feeling. Die Auswahl an aktuellen Modetrends für Damen und Herren ist groß. Zudem gibt es derzeit eine Fülle von Gutscheinen und Rabatten auf Gutsccheinsammler.de. Unter dem Stichwort „hundm Rabatt Code“ winken Gutscheine mit einer Ersparnis von bis zu 25 Prozent, Rabatte und Aktionen auf Sale Bestseller sowie Gratisversand und Rückversand. Wer seinen Kleiderschrank frühlingsfit machen möchte, sollte jetzt bei Gutscheinsammler.de vorbeischauen.

Pflege für Haut und Haare

Anzeige

Um selbst auch frühlingsfit zu werden, reicht eine neue Garderobe aber nicht aus. Im Frühling zeigt man mehr Haut und die sollte so gepflegt wie möglich aussehen. Die Haut leidet nämlich im Winter besonders unter der trockenen Heizungsluft. Eine Feuchtigkeitskur kann deshalb im Frühling nicht schaden. Die Füße verdienen eine Pediküre, ehe sie in offenen Schuhen gezeigt werden und auch die Haare freuen sich über einen schicken Schnitt.

Langsam wieder fit werden

Der Frühling ist auch die richtige Jahreszeit, um sportlich durchzustarten. Körperliche Aktivitäten vertreiben die Frühjahrsmüdigkeit im Nu. Da der Stoffwechsel sich aber erst an die höheren Temperaturen gewöhnen muss, sollte man es langsam angehen lassen. Schon der schöne alte Spaziergang reicht aus, um das Bedürfnis nach Bewegung zu befriedigen und zugleich die Kondition zu verbessern. Richtig fit machen Ausdauersportarten wie Radfahren, Schwimmen und Laufen. Um die Lebensgeister zu wecken, reichen schon zwei Sporteinheiten pro Woche mit einer Dauer von 30 bis 45 Minuten.

Sonnenschein macht glücklich

Im Frühling reicht der Aufenthalt im Freien aus, um Glückshormone freizusetzen. Das Sonnenlicht beschleunigt die Produktion von Serotonin, dem für Glücksgefühle und Wohlbefinden verantwortlichen Hormon. Lange Aufenthalte in der Sonne bergen aber auch Gefahren. Deshalb sollte man die Haut vor den Auswirkungen gefährlicher Sonnenstrahlen durch eine gute Sonnenschutzcreme bewahren und auch nicht auf eine schicke Sonnenbrille verzichten. Die Brille sollte 100 Prozent UV-Schutz bieten. Die Sonnenschutzcreme für Erwachsene einen Lichtschutzfaktor von mindestens 20 haben. Das empfiehlt das Bundesamt für Strahlenschutz. Der Lichtschutzfaktor bestimmt, wie lange man sich in der Sonne aufhalten kann. Mit dem Lichtschutzfaktor 20 kann man sich zwanzigmal länger in der Sonne aufhalten, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. Das ist aber nur ein theoretischer Wert, denn die sogenannte „Eigenschutzzeit“ ist nicht bei jedem Hauttyp gleich. Bei hellen Hauttypen beträgt diese Eigenschutzzeit fünf bis zehn Minuten. Mit Sonnenschutzfaktor 20 können sie demnach zwischen 100 und 200 Minuten in der Sonne verbringen, jedenfalls theoretisch! 

Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelSaar-LINKE: Sofortige Entlastung bei Energie- und Lebensmittelpreisen notwendig
Nächster ArtikelImmer mehr Ladesäulen für E-Mobilität in St. Ingbert

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.