Symbolbild

Der stellvertretende FDP-Landesvorsitzende Dr. Helmut Isringhaus äußert sich zum Verfahren, über Nacht und ohne Vorankündigung den Schutzstatus vieler Bürger zu ändern.

„Die aktuellen, sehr kurzfristigen Veränderungen hinsichtlich des Status von Bürgern, die mit Johnson und Johnson geimpft worden sind und von Genesenen, die jetzt plötzlich nur für drei Monate als geschützt gelten, zeigen eine Respektlosigkeit gegenüber den bürgerlichen Grundrechten“, meint Isringhaus.

„Mit solchen kurzfristigen Änderungen ist eine planbare private und berufliche Lebensführung nahezu unmöglich, Frustration vorprogrammiert und eine gesellschaftlichen Spaltung wird weiterhin befeuert.“

Vorheriger ArtikelVölklingen | Schule übers Wochenende unter Wasser gesetzt
Nächster ArtikelSattelzug droht abzustürzen – Passanten missachten Absperrung – Feuerwehreinsätze rund um St. Ingbert

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.