Symbolbild

Am 01.02.2021, gegen 16:25 Uhr, ereignete sich in der Hauptstraße (L110) in Einöd, in Höhe der Einmündung „Webenheimer Straße“, ein Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person.

Ein 64-jähriger Mann befuhr mit seinem Mercedes-Benz C 180 die Hauptstraße aus Richtung Homburger Straße (B 423) in Richtung Zweibrücken. An der Einmündung „Hauptstraße/Webenheimer Straße“ bog ein BMW-Fahrer, welcher die Webenheimer Straße aus Richtung Webenheim befuhr, nach links in die Hauptstraße ein. Hierbei missachtete der 29-jährige Fahrer des BMW die Vorfahrt des von links kommenden Mercedes-Benz. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde der 64-jährige Mercedes-Fahrer schwerverletzt; er musste in ein Krankenhaus verbracht werden. Der Fahrer des BMW blieb unverletzt.

An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Die Unfallstelle musste aufgrund der Unfallaufnahme und den Rettungsarbeiten für eine Dauer von ca. 1 ¾ Stunden vollgesperrt werden. Rund um die Ortslage Einöd kam es daher zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Verkehrsunfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (Tel.: 06841 – 1060) in Verbindung zu setzen.

Vorheriger ArtikelVölklingen | Versuchter Einbruch in Bäckerei
Nächster ArtikelHomburg | Polizei ermittelt wegen einer Umweltstraftat

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.