Symbolbild

Am Samstag, den 30.01.2021, gegen 11:30 Uhr, kam es in Blieskastel-Alschbach zum Brand eines Einfamilienhauses. Hierbei brannten Dachstuhl bzw. Obergeschoss des betreffenden Anwesens aus. Feuerwehren aus den Löschbezirken Blieskastel, Webenheim, Breitfurt, Niederwürzbach und Biesingen kämpften mehrere Stunden gegen die Flammen und versuchten dabei vor allem ein Übergreifen des Brandgeschehens, auf ein weiteres, rechtsseitig angebautes Haus, zu verhindern.

Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund vorhandener Einsturzgefahr des Objektes dabei besonders schwierig. Ein Bewohner des Anwesens wurde mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation einem Krankenhaus zugeführt. Sonst kamen keine weiteren Personen zu schaden. Das betreffende Anwesen ist in Folge des Brandgeschehens unbewohnbar. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt. Die Brandursache ist noch unklar. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Vorheriger ArtikelSaarbrücken | Nach Verkehrsunfallflucht: Zeugen gesucht
Nächster ArtikelTore-Wahnsinn im Waldstadion: FC 08 Homburg und Ulm trennen sich 4:4

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.