Nachrichten Homburg - Homburg Nachrichten
Nachrichten aus Homburg

Vor den Weihnachtsfeiertagen und seit Beginn diesen Jahres konnten wegen Lieferproblemen der Hersteller über mehrere Wochen keine gelben Wertstoffsäcke durch das Bürgerbüro der Stadt Bexbach ausgegeben werden. Dies führte zu einer Vielzahl von Anfragen und Beschwerden, die zum Teil in nicht angebrachter Art und Weise gegenüber den Mitarbeitern im Bürgerbüro zum Ausdruck gebracht wurden.

Bei der Entsorgung der Verpackungsabfälle mit den gelben Wertstoffsäcken handelt es sich nicht um Abfallentsorgung für die der Entsorgungsverband Saar oder die Städte und Gemeinden zuständig sind, sondern um die Rücknahme von in Umlauf gebrachten Verpackungen durch das Duale System Deutschland (Grüner Punkt), zu der die Lebens- und Verpackungsindustrie durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz und die Verpackungsverordnung verpflichtet wurden.

Für Bexbach hat das Duale System Deutschland das Entsorgungsunternehmen Paulus in Friedrichsthal beauftragt.

Die Stadt Bexbach (Bürgerbüro) fungiert auf freiwilliger Basis, wie viele andere z.B. Einzelhandelsgeschäfte,  lediglich als Ausgabestelle der gelben Wertstoffsäcke für das beauftragte Entsorgungsunternehmen. Die Stadt Bexbach oder der Entsorgungsverband Saar haben keinerlei Einfluss auf Lieferung oder die Entsorgung der gelben Wertstoffsäcke. Dies obliegt alleine dem beauftragten Entsorgungsunternehmen.

Bei Problemen mit der Entsorgung der gelben Wertstoffsäcke sollte man sich direkt und ausschließlich an das Entsorgungsunternehmen Fa. Paulus, Am Grubenbahnhof 2, 66299 Friedrichsthal, Tel.-Nr. 06897 856000, zu wenden.

Vorheriger ArtikelSaarland | Sozialministerin Monika Bachmann: Forderung nach eigener gesetzlichen Regelungen für unbegleitete minderjährige Ausländer
Nächster ArtikelWeiterbildung für Unternehmen und Einblicke in die Arbeitswelt von morgen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.