„Menschen neu ansprechen – Neue Menschen ansprechen“. Unter diesem Leitmotiv für das Jahr 2020 steht der anstehende Klausurtag der Pfarrei Heiliger Nikolaus in Bexbach. Eingeladen sind die Mitglieder der neu gewählten Gremien sowie alle Interessierte.

„Der Klausurtag ist sehr wichtig, weil wir jetzt auf der Grundlage des Pastoralplans festlegen wollen, welche konkreten Vorhaben in den nächsten ein bis zwei Jahren schwerpunktmäßig angegangen werden sollen“, sagt Pfarrer Ulrich Weinkötz. Der Pastoralplan der Pfarrei wurde vom Seelsorgeteam mit Unterstützung der Gremien und weiteren Pfarreimitgliedern in einem fast zweijährigen Prozess erarbeitet. Die Grundlage bildet eine Vision für die Zukunft der Pfarrei. Außerdem werden vier Kernziele sowie Handlungsfelder und Ideen für die Umsetzung formuliert.

Das Programm für den Klausurtag sieht einen kurzen Vortrag zum Pastoralkonzept vor. Anschließend überlegen sich Teilnehmenden in Kleingruppen, was in den Bereichen Liturgie, Caritas, Katechese, Jugend, Eine Welt und Ökumene bereits läuft und fortzuführen ist, und welche Projekte möglich und realisierbar sind. „Dabei wollen wir die schwindenden personellen und finanziellen Ressourcen in all unseren Gemeinden und in unserer Pfarrei im Blick behalten“, bekräftigt Pfarrer Weinkötz. Ab Sommer, wenn Kaplan Moritz Fuchs weggeht, werden nämlich nur noch ein Pfarrer und ein Gemeindereferent zur Verfügung stehen. Wegen dieser „brisanten Herausforderungen“ erachtet es der Seelsorger als besonders wichtig, „dass möglichst viele, Jüngere und Ältere, Angehörige aller vier Gemeinden – mit unterschiedlichen Vorstellungen und Wahrnehmungen – zu diesem Klausurtag kommen“. Nur gemeinsam könne ein gutes Ergebnis für die Gemeinden und die gesamte Pfarrei erarbeitet werden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Termin ist Samstag, 25. Januar, 9 bis 17 Uhr, im Gemeindezentrum St. Martin in Bexbach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.