Bild: Daniel Heintz

Bei der ASV Kleinottweiler laufen die Planungen für die kommende Spielzeit.

Nachdem man nach der Entscheidung des Verbandstages den bitteren Gang in die Bezirksliga antreten musste, ging es schon mit den Planungen für die kommende Saison los. Trainer Patrik Severin, Co-Trainer Jürgen „Omo“ Brandstetter und der Spielausschussvorsitzende Michael Wallich haben bereits einen schlagkräftigen Kader für die Runde zusammengestellt.

Neu bei der ASV Kleinottweiler sind:

Julian Schneider (DJK Bexbach), Maurice Delles (VfB Borussia Neuenkirchen), Pascal Omlor (DJK Münchwies), Mike Neuheisel (FC 08 Homburg), Jan Georg (DJK St. Ingbert), Viktor Weinmeier, Michael Weimann, Pascal Krämer, Gianluca Schuhmacher, Kai Zaisler, Mervan Oskam, Sarvan Sheikhmaamo (alle SV Kirkel), Francisco Schindler (FC Palaltia Limbach II), Ali Sliman ( FC Palatia Limbach Jugend), Simon Druschinski, Janik Hebel René Kretz (eigene Jugend), Yannik Mohr (SV Bruchhof).

Dem entgegen steht bisher nur 1 Abgang. Weitere Neuzugänge können schon bald verkündet werden.

„Bereits nach den ersten Trainingseinheiten, welche natürlich nach den gültigen Coronaregeln absolviert worden sind zeigte sich, wie gut sich unsere Neuzugänge bereits eingelebt haben. Die Vorfreude auf die neue Runde ist riesengroß. Zusammen möchte man eine gute Rolle in der Bezirksliga spielen und für positive Schlagzeilen sorgen. An dieser Stelle möchten wir alle Neuzugänge nochmal auf das herzlichste an der Dicken Eiche willkommen heißen!“, so der Verein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.