Symbolbild
Anzeige
Anzeige

Am 8. März ist internationaler Frauentag. Seit über 100 Jahren steht dieser Tag für die Gleichberechtigung von Frau und Mann. Die Vereinten Nationen haben 2022 das Motto ,,Break the Bias ́ ́ herausgegeben, um auf Stereotypen und Rollenklischees, die das Bild und damit auch das Leben von Mädchen und Frauen immer noch massiv prägen, hinzuweisen.

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD (AsF) im Saarpfalz-Kreis fordert nun, den 8. März zum gesetzlichen Feiertag im Saarland zu machen.

Anzeige

,,Berlin hat dies 2019 bereits erfolgreich umgesetzt, Mecklenburg-Vorpommern wird nächstes Jahr nachziehen. Der internationale Frauentag sollte auch im Saarland Feiertag werden. Noch immer gibt es große Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern. Sei es bei unbezahlter Hausarbeit, Aufstiegschancen, Gewalterfahrungen oder im Punkt Altersarmut. Der Internationale Frauentag steht für gleiche Teilhabe, gleiche Chancen und gleiche Rechte. Ein Feiertag wäre ein starkes Symbol für diese Ziele und den Einsatz, den gerade Frauen für unsere Gesellschaft leisten. ́ ́, so Susanne Kasztantowicz, AsF-Kreisvorsitzende.

Die AsF wird am 8. März im Saarpfalz-Kreis unterwegs sein um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zukommen:

10-12:30 Uhr, Christian-Weber-Platz in Homburg mit Kaffeemobil, Infomaterial und Rosen in Begleitung von Susanne Kasztantowicz und Sevim Kaya-Karadag

Anzeige

13-15 Uhr, Einkaufsmarkt in Blieskastel-Niederwürzbach mit Kaffeemobil, Infomaterial und Schokotalern in Begleitung von Christine Streichert-Clivot und Susanne Kasztantowicz

15:30-17:30 Uhr, Engelbertskirche in St. Ingbert mit Kaffeemobil, Infomaterial und Rosen in Begleitung von Anke Rehlinger, Christine Streichert-Clivot und Susanne Kasztantowicz

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelText, Musik, Gebet und Stille – Pfarrei Heilig Kreuz Homburg lädt zur Insel.Zeit.Gott ein
Nächster ArtikelNächster Bauabschnitt in Oberer und Unterer Allee – Kanalbauarbeiten gehen in nächste Etappe

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.