Bild: Stephan Bonaventura

Die Protestantische Kirchengemeinde Homburg hat beschlossen, dass für den Besuch der Gottesdienste in der Stadtkirche und in Kirrberg die 3G-Regelung gilt: geimpft, genesen oder getestet.

Als getestet gilt ein negativer Corona-Schnelltest, der nicht älter sein darf als 24 Stunden oder ein Nachweis über einen negativen PCR-Test, der nicht älter sein darf als 48 Stunden.

Die Matinée in der Stadtkirche am 3. Advent entfällt. Das Ensemble „Homburg Harmonists begleitet aber – wie geplant – den 10-Uhr-Gottesdienst.

In der Christuskirche Bruchhof-Sanddorf gibt es weitere Einschränkungen. Hier gilt ab sofort die 2G-Regelung: Geimpfte und Genesene.

 

Vorheriger ArtikelMeldungen aus dem Stadtrat St. Ingbert
Nächster ArtikelFraktion Saar-Linke: „Heizen darf kein Luxus sein“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.