TEILEN

Tim Stegerer wird trotz Abstieg in die Oberliga weiterhin für den FC 08 Homburg auflaufen. Der 28jährige Verteidiger hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert. Gleichzeitig werden auch einige Spieler den Verein verlassen.

Tim Stegerer war im Sommer 2014 zu den Grün-Weißen gewechselt. Zuvor war er für den SV Auersmacher und den 1. FC Saarbrücken aktiv, wo er 64 Drittligaspiele bestritten hat. Für den FCH hat er bisher 99 Regionalligaspiele absolviert und dabei sieben Tore erzielt. Zudem kommt Stegerer mit dem FCH auf zwei DFB-Pokalspiele, 2016 gegen den VfB Stuttgart und 2014 gegen Borussia Mönchengladbach, wo er bei der 1:3- Niederlage den 1:1 Ausgleich erzielte.

Stegerer hat beim FCH meist auf der Außenverteidigerposition gespielt, ist aber variabel einsetzbar. Er hat bis Juni 2018 unterschrieben, bei einem Aufstieg verlängert sich der Kontrakt automatisch um ein weiteres Jahr. Chef-Trainer Jürgen Luginger: „Wir freuen uns, dass wir mit Tim verlängern konnten. Er stammt aus der Region und ist als erfahrener Spieler variabel einsetzbar.”

Der FC Homburg möchte mit weiteren Spielern aus dem bisherigen Kader verlängern, die Verhandlungen laufen. Es werden aber auch einige Spieler den Verein verlassen. Bisher stehen folgenden Abgänge fest: Nils Fischer, Florian Fromlowitz und Thierry Steimetz haben als Sportinvalide ihre Profi-Karriere beenden müssen. Auch André Kilian, der in den Trainerstab von Chef-Coach Jürgen Luginger aufsteigt, wird nur noch für die U23 in der Saarlandliga kicken.

Weitere Abgänge: Chadli Amri, Timo Cecen, Randy Edwini-Bonsu, Manuel Fischer, Andreas Gaebler, Faiz Gbadamassi, Kai Heerings, Niklas Jakusch, Björn Kluft, Steven Kröner, Milahd Mansoori, Gévero Markiet und Timothy van der Meulen.

KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here