Am frühen Morgen des 08.02.2017 kam es in der Gerhardstraße zu einem Verkehrsunfall mit verletzten Personen. Die eingesetzten Beamten konnten den Unfallhergang wie folgt ermitteln. Eine 37-jährige Saarbrückerin kam aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der dort angebrachten Leitplanke. In der Folge steuerte die Fahrzeugführerin ihr Fahrzeug nach rechts und kollidierte dort mit einer Hauswand. Durch den Zusammenstoß mit der Hauswand wurde der Pkw sehr stark beschädigt, in der Hauswand entstand ein circa 80 – 50 cm großes Loch.

Durch die Kollisionen wurden die Fahrzeugführerin und deren Beifahrerin verletzt, sodass sie per RTW in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass beide Fahrzeuginsassen alkoholisiert waren. Bei der Fahrzeugführerin wurde daraufhin auf Anordnung der Staatsanwaltschaft im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Ein entsprechendes Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.