Symbolbild
Anzeige

Nachdem es am Mittwoch- und Donnerstagmittag zu verdächtigen Ansprachen eines Mädchens in einem Linienbus gekommen war, hat der Kriminaldienst der Polizeiinspektion Saarlouis entsprechende Ermittlungen aufgenommen. Im Zuge dieser Ermittlungen konnte der Verdächtige am Freitagmittag im Rahmen eines Polizeieinsatzes am Busbahnhof in Saarlouis festgestellt werden.

Es handelt sich um einen 42-jährigen Mann mit Wohnsitz in Bous, bei welchem im Rahmen der Anschlussmaßnahmen durch die Polizei u.a. eine Gefährderansprache erfolgte. Die Polizei bietet für Eltern und Aufsichtspersonal Verhaltenshinweise in solchen Fällen an. Infomaterial hierzu als Downloaddatei findet sich auf der Homepage der saarländischen Polizei unter www.polizei.saarland.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelKörperverletzung in der Homburger Innenstadt
Nächster ArtikelGeschwindigkeitskontrollen im Saarland: Ankündigung der Kontrollörtlichkeiten und -zeiten für die 44. KW

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.