Spendenübergabe an die Homburger Tafel im Paul-Weber-Haus/Dr. Theiss Naturwaren GmbH - (v.l.n.r.): Christian Aufmuth (Bosch Betriebsgastronomie), Doris Lehmann (Vors. Tafel Homburg e.V.), Marco Dante (Gastronomischer Leiter Oh!lio), Vera Backes (Pressesprecherin Dr. Theiss Naturwaren GmbH), Anita Graf-Fischbach (Stellv. Vors. Tafel Homburg e.V.) - Foto: Stephan Bonaventura
Anzeige

Die Spendenbereitschaft zur Homburger Suppenküche ist bisher unerreicht – rund 20.000,- Euro landeten in der Spendenbox der Feldküche! Initiator der Suppenküche und Inhaber des Restaurants Oh!lio, Giuseppe Nardi, zeigt sich begeistert über diesen hohen Betrag.

„Die Aktion „Ein Herz für Menschen“ findet seit 2018 statt und wurde von der Bevölkerung in diesem Jahr so gut angenommen wie noch nie, an allen drei Tagen waren wir ausverkauft“, resümiert Nardi. „Unser Ziel, Menschen bei einem Teller Suppe miteinander ins Gespräch zu bringen und gleichzeitig mit den Spenden lokale Projekte zu unterstützen, wurde bei Weitem übertroffen!“

Trotz wenig winterlicher Temperaturen haben die Menschen das Angebot gut angenommen: der Suppenmix mit Linseneintopf, Gulaschsuppe vom Rind und Kartoffelsuppe erfreute sich großer Beliebtheit. Der Standort auf dem historischen Marktplatz ist etabliert, viele Gäste kamen auch mit Gefäßen und haben sich die Suppe für die Belegschaft zur Mittagspause besorgt oder für das Abendessen zu Hause.

„Ich danke allen Beteiligten, besonders Harald Borchert (Vario Pack GmbH & Co.KG) für die Feldküche, ohne die es dieses Projekt gar nicht gäbe! Darüber hinaus gilt mein Dank allen Akteuren, so Christof Bonaventura, den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ebenso wie unserem routinierten Oh!lio-Küchenteam. In diesem Jahr erstmalig hat sich die Bosch Betriebsgastronomie mit Christian Aufmuth an der Aktion beteiligt“, lobt Nardi das Engagement.

Anzeige

Die Metzgerei Hans Rech e.K. aus Jägersburg hat die Würstchen zur Kartoffelsuppe gespendet. Der gesamte Wareneinsatz als auch der Brennstoff für die Feldküche wurden von der Dr. Theiss Naturwaren GmbH und den Akteuren übernommen, so dass der Spendenerlös zu 100 Prozent der Homburger Tafel zugutekommt.

Die Vorsitzende des Tafel Homburg e.V., Doris Lehmann, freut sich sehr über den großzügigen Betrag. „Ich kann mich nicht erinnern, dass wir in der Geschichte
der Homburger Tafel eine solch hohe Summe als Spende erhalten haben“,
freut sich die Vorsitzende des Vereins. Doris Lehmann richtet ihren Dank für diese großzügige Gabe so kurz vor Weihnachten vor allem an die Organisatoren und Akteure. „Mein Dank geht im Namen all‘ unserer ehrenamtlich Tätigen und Abholern, die mit dem Verzehr der Suppe auch an die gedacht haben, die unsere Hilfe benötigen.“

Diese Aktion „Ein Herz für Menschen“ zeigt, wie wichtig lokales Engagement vor Ort ist. Für die Menschen, deren täglich Brot nicht gesichert ist, ist die Homburger Tafel eine wichtige Einrichtung. Weitere Spenden sind willkommen, ob finanziell, durch Lebensmittel oder mit ehrenamtlichem Engagement. Auf der Homepage der Tafel gibt es die Möglichkeit, direkt von dort aus online zu spenden, die Bescheinigung wird dann zugesandt.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein