Symbolbild

Am 16.12.2018 ereignete sich ein Verkehrsunfall um 10:30 Uhr auf der Straße In der Lauerswiese. Die 74-jährige Unfallverursacherin aus St. Ingbert kam aus Richtung Spiesen-Elversberg und geriet mit ihrem grauen Suzuki auf der winterglatten Fahrbahn, wahrscheinlich aufgrund von nicht angepasster Geschwindigkeit, auf den baulich abgetrennten Fahrbahnteiler am Ortseingang von St. Ingbert.

Hier überfuhr sie die Beschilderung und ihr Pkw geriet auf die Fahrerseite. Ca. 30 m weiter und nach neuerlichem Anstoß an der Schutzleitplanke, kam das Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn, auf der Fahrerseite liegend, zum Stehen. Durch Ersthelfer konnte die Frau aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Sie wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht geschädigt.

Wie sich herausstellte, stand die Frau allerdings unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken. Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung eingeleitet. Bis das verunfallte Fahrzeug durch einen Abschleppdienst entfernt wurde, musste die Fahrbahn der Straße In der Lauerswiese in Richtung Spiesen-Elversberg gesperrt werden. Gegen 12:00 Uhr konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Vorheriger ArtikelUchtelfangen | Brand in einem Firmengebäude im Industriegebiet 
Nächster ArtikelSaarland | Erzieherausbildung demnächst auch in Merzig-Wadern möglich

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.