HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN
Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Elke Eder-Hippler zeigt sich erfreut über die vorzeitige Freigabe der Fechinger Talbrücke für den LKW-Verkehr und lobt das Krisenmanagement des Verkehrsministeriums:
„Wenn am kommenden Montag die Fechinger Talbrücke wieder komplett für den Verkehr geöffnet wird, ist dies vor allem denjenigen zu verdanken, die die letzten sieben Monate hart dafür gearbeitet haben. Das Verkehrsministerium und die stellvertretende Ministerpräsidentin Anke Rehlinger haben in der Krise bewiesen, dass sie mehr als handlungsfähig sind. Einen besonderen Dank möchte ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landesbetriebes für Straßenbau (LfS), den beteiligten Unternehmen, der Polizei und der „Taskforce Brücken“ aussprechen. Ohne ihren engagierten Einsatz wäre vieles nicht so schnell und nahezu reibungslos abgelaufen.
Die Gründung einer Arbeitsgruppe unter Leitung von Staatssekretär Jürgen Barke im Zusammenhang mit der geplanten Infrastrukturgesellschaft des Bundes zur Betreuung der Autobahnen halte ich für äußerst sinnvoll. Durch die Beteiligung von Gewerkschaften, LfS und Wirtschaftsministerium kann der Reformprozess bestmöglich begleitet und die Arbeitsplätze gesichert werden.
Nach einer letzten Vollsperrung zur Entfernung der Wiegeeinrichtung und zur Durchführung von Markierungsarbeiten verspricht der  nächste Montag ein guter Brückentag zu werden.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.