DIE LINKE im Saarländischen Landtag fordert die umgehende Wieder-Eröffnung der Grundschule in Perl-Besch. Für die Landtagssitzung am Mittwoch hat die Linksfraktion einen entsprechenden Antrag eingebracht. Die bildungspolitische Sprecherin Barbara Spaniol erklärt:

„Es wäre ein großer Fehler, eine funktionierende Grundschule mit steigenden Schülerzahlen, die im Ort angenommen wird, endgültig zu schließen – erst Recht angesichts der Tatsache, dass die Grundschule in Perl ebenfalls teilweise sanierungsbedürftig ist und gar keinen angemessenen Platz für alle Schulkinder bietet, schon gar nicht für einen optimalen Ganztagsbetrieb. Außerdem gibt es Probleme beim Transport zur Schule. Der Eltern-Wille und das Wohl der Kinder dürfen hier nicht übergangen werden.

Da noch immer kein Einvernehmen über die Schulschließung zwischen der Gemeinde als Schulträger und dem Bildungsminister in seiner Funktion als Schulaufsichtsbehörde besteht, muss die Schließung umgehend rückgängig gemacht werden. Das Schulordnungsgesetz ist hier eindeutig:

‚Über die Errichtung, Änderung und Auflösung einer öffentlichen Schule entscheidet die Schulaufsichtsbehörde im Einvernehmen mit dem Schulträger im Rahmen der Schulentwicklungsplanung‘. Es ist eben keineswegs eine alleinige Sache des Gemeinderates.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.