HOMBURG1 | SAARLAND NACHRICHTEN

Der Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Jürgen Lennartz, empfing am Montag (5.12.16) die griechische Generalkonsulin Maria Zissi zu einem Antrittsbesuch in der Staatskanzlei.

Nach der offiziellen Begrüßung sprachen Staatssekretär Jürgen Lennartz und die griechische Generalkonsulin u.a. über eine Vertiefung der wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder. Aktuelle Themen der Europäischen Union waren ebenso Gesprächsgegenstand wie die bisher erzielten Erfolge zur Verbesserung der wirtschaftlichen und finanziellen Lage in Griechenland. Auch die Lebensverhältnisse und der Integrationsstand der griechischen Bürgerinnen und Bürger, die im Saarland leben, kamen zur Sprache. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes leben zurzeit 1312 griechische Staatsangehörige im Saarland.
Vor ihrem Antrittsbesuch in der Staatskanzlei führte Generalkonsulin Maria Zissi ein Gespräch mit dem Minister für Finanzen und Europa, Stephan Toscani. Anschließend traf sie im Rahmen eines Business-Lunchs mit Vertreterinnen und Vertretern der Industrie- und Handelskammer zusammen.
Maria Zissi studierte Rechtswissenschaften an der Universität Athen. Zudem erwarb sie einen Masterabschluss in Europawissenschaften und Diplomatie. 1997 trat sie in den diplomatischen Dienst ein. Ein Jahr später wurde sie Botschaftsattaché im griechischen Außenministerium. Im September 2000 wechselte sie an die Botschaft ihres Landes nach Jakarta und später nach Zagreb. Es folgten verschiedene Posten im Außenministerium, zuletzt als stellvertretende Direktorin. Im August 2016 wurde Maria Zissi zur Generalkonsulin von Griechenland in Frankfurt/Main ernannt.
Vorheriger ArtikelSaarland | Kaufkraft im Großraum Saarbrücken erhalten: Maut-Pläne stoppen, Frankreichstrategie überarbeiten!
Nächster ArtikelSaarlouis | Größere Schlägerei im TGSBBZ

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.