homburg1_polizei_saarland_nachrichten
HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNGEN SAARLAND

Nach dem Raubüberfall, bei dem am vergangenen Freitag (19.02.2016) ein Geschäftsmann in Rilchingen-Hanweiler durch einen Schuss ins Bein schwer verletzt wurde, veröffentlicht die Polizei jetzt Bilder der Tatverdächtigen und ihres Fluchtfahrzeugs. 
Gegen 17:50 Uhr war ein silberfarbener Nissan Micra auf dem Hof des Unternehmens vorgefahren. Während eine Person in dem Auto wartete, gingen zwei maskierte Männer in das Firmengebäude hinein und bedrohten den 47-jährigen Geschäftsführer mit Schusswaffen. Weil dieser sich entgegen der Aufforderung weigerte, den Firmentresor zu öffnen, schoss ihm einer der Männer ins Bein. Ein zufällig auf das Firmengelände auffahrender Lkw veranlasste die Täter kurz darauf zur Flucht. Sie nutzten hierzu den silbernen Nissan Micra mit dem französischen Kennzeichen DJ 410 CE. Das Fahrzeug war am Vortag in Stiring-Wendel gestohlen worden und wurde am Samstagmorgen unfallbeschädigt von der französischen Polizei in Forbach aufgefunden.

Fahndung Rilchingen 24.02.16_2
Foto: Landespolizeipräsidium Saarland
Fahndung Rilchingen 24.02.16_1
Foto: Landespolizeipräsidium Saarland

Zeugen, die Hinweise zu den abgebildeten Personen machen können oder das Tatfahrzeug zwischen Donnerstag (18.02.2016) und Samstag (20.02.2016) gesehen haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst zu melden. Tel.: 0681 / 9622133

Vorheriger ArtikelSulzbach | Doppelter Auffahrunfall auf der A 623
Nächster ArtikelSaarland | Sechs zusätzliche Schoolworker für die soziale Arbeit an den saarländischen Schulen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.