Symbolbild
Anzeige

Ein 44-jähriger Mann verstarb bereits am 19. Mai 2022 in seiner Mietwohnung in Sulzbach. Nachdem er auf mehrfaches Klingeln nicht öffnete, fanden Nachbarn den Verstorbenen leblos in seinem Schlafzimmer auf. Der hinzugezogene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Der Verstorbene war den Behörden als Betäubungsmittelkonsument bekannt. Todesursächlich war nach kriminalpolizeilichen Ermittlungen, Obduktion und toxikologischem Gutachten ein akutes Organversagen nach dem Konsum von Betäubungsmitteln. Er ist das 33. Drogenopfer im Jahr 2022.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelBrand in Wohnanwesen in Oberbexbach
Nächster ArtikelFahrzeug fährt in Schaufenster der Husaren-Apotheke

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.