Symbolbild

Ab Januar 2021 finden erstmals zwei Parallelkurse des Zertifikatskurses „BNE-Begleiter/innen im Elementarbereich“ statt: Neben dem Kurs für Erzieher/innen aus dem Biosphärenreservat wird auch ein weiterer Kurs für Erzieherinnen aus dem gesamten Saarland möglich.

Wo kommt mein Essen her? Wie kommt der Strom in die Steckdose? Was essen eigentlich Pflanzen? Und was essen Menschen in anderen Regionen der Erde? Und wie können Tiere im Winter draußen überhaupt überleben? Diese und viele weitere Fragen rund um Umwelt, Natur und weltweite Gerechtigkeit sind bereits für Kindergartenkinder unheimlich spannend. Gerade in der frühkindlichen Lebensphase, geprägt durch Neugier, Offenheit und Forschergeist, lassen sich bereits wichtige Grundlagen für ein verantwortungsvolles und nachhaltiges Leben legen. Kindertageseinrichtungen sind somit wichtige, ja elementare Orte der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Vor diesem Hintergrund bietet der Biosphärenzweckverband Bliesgau gemeinsam mit dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes bereits seit zehn Jahren den Zertifikatskurs „BNE-Begleiter/in im Elementarbereich“ an. Und im neuen Jahr gibt es nun sogar einen Parallelkurs für das gesamte Saarland.

In sechs Modulen an je zwei Tagen im Zeitraum von 14 Monaten stehen die für eine nachhaltige Entwicklung wichtigen Themen Natur und Artenvielfalt, Klimaschutz und Energie, Bauernhofpädagogik, und Konsum und Mobilität auf dem Stundenplan. Die Erzieher/innen erlernen mit erfahrenen Referentinnen viele praktische Methoden der Bildung für nachhaltige Entwicklung, vertiefen ihr Wissen über das Biosphärenreservat Bliesgau und Nachhaltigkeit und erhalten eine Menge hilfreicher Materialien für die Arbeit in ihren Einrichtungen. Spannende Exkursionen in besondere Lebensräume der Biosphäre, zu Bauernhöfen, dem Lehrpfad „Mit dem Ökologischen Rucksack durch den Blieskasteler Wald“ und zu einer Windenergieanlage runden das Programm ab.

Beide Kurse finden in und um das Ökologische Schullandheim Spohns Haus in Gersheim statt. „In den letzten zehn Jahren entstand ein aktives Netzwerk an BNE-Begleiterinnen und Begleitern, die sich gegenseitig austauschen, motivieren und als wertvolle Lernbegleiter für die Biosphäre wirken. Es ist eine sehr positive Entwicklung, dass wir nun auch saarlandweit in den Kindertagesstätten nachhaltige Impulse setzen können“, freut sich der Verbandsvorsteher des Biosphärenzweckverbandes, Landrat Dr. Theophil Gallo

Interessierte können sich gerne bei Stefanie Lagaly vom Biosphärenzweckverband Bliesgau melden (Tel.: 0 68 42/9 60 09 13, E-Mail: s.lagaly@biosphaere-bliesgau.eu).

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.