Foto: Aline Ditzler/ Michelin

Auszubildende des Michelin Reifenwerks in Homburg haben am Montag einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro an die Homburger Tafel überreicht. Gesammelt wurden die Spenden bei einem von den Auszubildenden organisierten Advents-Flohmarkt im Michelin Werk. Über ihre Einkäufe spendeten die Michelin Mitarbeiter so insgesamt 2.000 Euro für den guten Zweck. Die Werkleitung erhöhte anschließend den Betrag auf 2.500 Euro.

 

Homburger_Tafel_Gemüse (2)
Die Tafel ist montags und freitags von 15.00 – 17.00 Uhr geöffnet und versorgt an den Öffnungstagen jeweils zwischen 220 und 280 bedürftige Familien. Foto: Aline Ditzler/ Michelin

„Wir freuen uns über das Engagement der jungen Mitarbeiter, weil es unseren Wert ‚Achtung vor dem Menschen’ ganz praktisch mit Leben erfüllt. Es ist für uns als Unternehmen auch selbstverständlich, dass wir uns fürdie Region und die Menschen, die hier leben, verantwortungsvoll einsetzen und deshalb die Summe aufstocken“, erläutert Cyrille Beau, Werkleiter.

Foto: Aline Ditzler/ Michelin
Reges Treiben beim Advents-Flohmarkt für Michelin Mitarbeiter. Foto: Aline Ditzler/ Michelin

Verkauft wurden Produkte, die mit dem Michelin Mann bedruckt sind, dazu zählten unter anderem Uhren, T-Shirts, Jacken, Kinderspielzeug, Radkappen, Fußmatten und Eiskratzer. Möglich wurde dieser Verkauf auch durch eine großzügige Spende von Michelin Artikeln seitens Michelin Lifestyle Limited. Michelin Lifestyle Limited ist ein Michelin Tochterunternehmen, das Zubehör vertreibt. „Viele Micheliner lieben ihr Maskottchen und wir haben die Artikel in rasender Geschwindigkeit verkauft. Wir sind stolz auf die Erlöse, weil wir damit Menschen helfen können“, freuen sich die Azubis.

Mehr Informationen:

Homburger Tafel

Vorheriger ArtikelStadtbibliothek bleibt am Freitag geschlossen
Nächster ArtikelBildergalerie | Charityevent Serafino Russo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.