Am 17.09.2019, gegen 01:30 Uhr, wurde die Polizei Homburg durch einen Anwohner darüber in Kenntnis gesetzt, dass in der Mozartstraße in Kirkel-Limbach gerade ein Mann Pkw aufbrechen und an den Reifen der Fahrzeuge „herumschrauben“ würde.

Die Örtlichkeit wurde umgehend durch Beamte der PI Homburg aufgesucht. Vor Ort konnte ein stark alkoholisierter 33-jähriger Mann festgestellt werden, welcher seinen unfallbeschädigten Pkw Dacia unmittelbar neben einem dort geparkten, baugleichen Pkw Dacia abgestellt hatte.

Der Mann hatte an dem geparkten Pkw die beiden linken Räder abmontiert, um diese auf seinen unfallbeschädigten Pkw zu montieren, da die beiden linken Reifen an seinem Fahrzeug komplett beschädigt waren.

Der 33-Jährige aus Blieskastel hatte offensichtlich zuvor an einer bislang unbekannten Örtlichkeit einen Verkehrsunfall verursacht und war danach von dort geflüchtet. Anschließend versuchte er, seine beschädigten Reifen durch den Wechsel mit den Reifen des geparkten, baugleichen Pkw zu ersetzen. Dem 33-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, außerdem wurde dessen Führerschein einbehalten. Weiterhin wird gegen ihn nun auch wegen des Verdachts des versuchten Diebstahls ermittelt.

Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, insbesondere zu der möglichen Unfallörtlichkeit, an welcher der 33-Jährige seinen Pkw beschädigt hat, werden gebeten, sich mit der PI Homburg (06841/1060) in Verbindung zu setzen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.