Seit vielen Jahren ist das Saarländische Jugendzupforchester, unter der Leitung von Prof. Stefan Jenzer, fester Bestandteil des Kulturprogramms im Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer des Saarlandes. Auch in diesem Jahr wird hier jungen Nachwuchsmusikerinnen eine Plattform geboten, ihr Können zu präsentieren. Mit „AJK“ und „Prima Vista“ stehen bald zwei Gruppen auf der Bühne, die über die Grenzen des Landes bekannt sind.

Das Gitarrenduo „Prima Vista“ besteht aus Victoria Jäger und Anna Recktenwald. Zwei Studentinnen der Hochschule für Musik Saar, die sich 2011 im Saarländischen Jugendzupforchester, unter der Leitung von Prof. Stefan Jenzer, kennengelernt haben. Beide sind Virtuosinnen der Gitarre und nahmen schon an zahlreichen Projekten teil, wie beispielsweise dem European Guitar and Mandoline Youth Orchestra (EGMYO) oder dem HfM Gitarrenensemble. Bis heute spielen beide Gitarristinnen in den Landeszupforchestern des Saarlandes. Das Repertoire von Prima Vista reicht von der Renaissance bis zu modernen Klängen.

Das Trio „AJK“ – bestehend aus Amelie Stiehl, Julia Tillman und Katharina Gehl – performt mit drei Stimmen und zwei Gitarren unter anderem aktuelle Songs von Ed Sheeran, Vance of Joy oder Of Monsters and Men. Anfang 2019 entstanden aus einen Projekt des Zonta-Clubs Saarlouis, konnte man AJK bereits bei „Kunst gegen Bares“ und anderen Auftritten im Saarland live sehen.

An diesem Abend gastieren also gleich zwei hochkarätige Gruppen im Bildungszentrum in Kirkel, die ein gelungenes Beispiel für die Förderung von Nachwuchsmusikern darstellen.

Termin ist Dienstag, 24. September 2019, 19:00 Uhr im Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer. Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen ist jedoch eine Anmeldung erforderlich unter 0 06849 / 9090 oder info.bzk@arbeitskammer.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.