Am 02.03.2021, gegen 17:00 Uhr, kam es in der Kaiserstraße, nahe
der Einmündung „Am Hasensprung“, in Kirkel-Neuhäusel zu einem Vorfall, bei welchem ein 7- und ein 14-jähriges Mädchen von einem ihnen gänzlich unbekannten Mann angesprochen wurden.

Zuvor habe der Mann die beiden Mädchen über einen längeren Zeitraum beobachtet. Im weiteren Verlauf habe er sie angesprochen und gefragt, ob er mit seinem Mitfahrer abklären solle, ob er die beiden Mädchen mitnehmen könnte. Als die Mädchen dies verneinten, habe sich der Mann mit seinem Fahrzeug von der Örtlichkeit entfernt.

Die männliche Person wird wie folgt beschrieben: 50 bis 60 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kräftige Gestalt mit „Bierbauch“, graues kurzes aber volles und hochgestyltes Haar, westeuropäisches Erscheinungsbild. Der Mann sei mit einem schwarzen T-Shirt mit blauer oder schwarzer kurzärmliger Weste bekleidet gewesen.

Bei dem mitgeführten Fahrzeug handelte es sich möglicherweise um einen blauen PKW, 4-Türer, älteres Modell (eventuell Opel, kein Kombi), mit „E“-Kreiskennung (Essen), welcher zur Tatzeit an der Örtlichkeit gesehen wurde.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem blauen PKW bzw. dessen Insasse/n geben können. Diese werden gebeten sich mit der Polizei in Homburg (Tel.: 06841/1060) in Verbindung zu setzen.

 

Vorheriger ArtikelBund-Länder-Beschluss: „Schwelle zu einer neuen Phase der Pandemie“
Nächster ArtikelNachwuchstalent Mika Gilcher erhält Profi Vertrag beim FC 08 Homburg

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.