v. l. n. r.: Barbara Emser, Esther Brill-Bubel, Dominik Heil, Tina Eich und Anke Michalsky bei der Spendenübergabe - Foto: Jürgen Kruthoff/Stadtverwaltung
Anzeige

Gemeinsam mit den Organisatorinnen des Familien- und Kinderfestes Anke Michalsky und Barbara Emser hat Dominik Heil von Henry´s Eismanufaktur Mitte vergangener Woche eine Spende an Tina Eich und Esther Brill-Bubel vom Verein Herzkrankes Kind überreicht.

Der Verein Herzkrankes Kind betreut Eltern und Kinder vor, während und nach Herzoperationen. Als praktische Hilfe betreibt der Verein direkt gegenüber der Frauen- und Kinderklinik auf dem Gelände der Universitätskliniken des Saarlands (UKS) die Villa Regenbogen, in der Eltern kostenfrei übernachten können, um für ihre Kinder da zu.

Bei der Übergabe der Spende in Höhe von 500 Euro zeigte „Hausmutter“ Esther Brill-Bubel dem Spender Dominik Heil sowie Anke Michalsky und Barbara Emser die Räume, die für betroffene Eltern bereitgehalten werden und berichtete mit Geschäftsführerin Tina Eich von der Arbeit des Vereins, der sich über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.

Dominik Heil wiederum berichtete, wie er seine Eismanufaktur im Bliesgau gegründet und in den vergangenen Jahren weiterentwickelt hat. Dabei machte der deutlich, wie wichtig ihm ein handwerklich hergestelltes Eis mit Milch aus dem Bliesgau, weitgehend regionalen Produkten sowie ohne Farb- und Zusatzstoffe ist. Er ist mit seinem Eiswagen an diesem Sonntag, 23. Juli, im Stadtpark dabei, wenn das große Familien- und Kinderfest von 11 bis 18 Uhr gefeiert wird.

Dieses Fest wird in erster Linie von einheimischen Vereinen und Organisationen gestaltet. Das betrifft auch das gastronomische Angebot, das den Vereinen auch eine gute Gelegenheit bietet, die Vereinskasse ein wenig füllen zu helfen. Die Organisatorinnen Anke Michalsky und Barbara Emser bieten allerdings auch einigen wenigen kommerziellen Anbietern die Möglichkeit, beim Fest im Stadtpark dabei zu sein. Dazu gehört auch Henry´s Eismanufaktur, denn Eis können Vereine in der Regel nicht anbieten. „Und ein Familien- und Kinderfest mitten im Sommer ohne Eis ist kaum vorstellbar“, so Anke Michalsky und Barbara Emser.

Aufgrund dieser Möglichkeit, am Sonntag mit seinem Eiswagen in Homburg stehen zu können, hatte sich Dominik Heil zu dieser Spende entschlossen, die bei dem Verein Herzkrankes Kind natürlich dankbar angenommen wurde. Das Geld soll für die Villa Regenbogen eingesetzt werden, erklärten Esther Brill-Bubel und Tina Eich.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein