Wie die Homburger Narrenzunft (HNZ) heute über Facebook mitgeteilt hat, werden die anstehenden Veranstaltung für die kommende Session abgesagt. Es soll aber Alternativen geben.

Die Nachricht im Wortlaut:

„Liebe Vereinsmitglieder, liebe FreundInnen der HNZ,

viele haben es bereits befürchtet und nun ist es auch bei uns die traurige Realität. Der Vorstand der HNZ hat in seiner Sitzung vom 8. September 2020 schweren Herzens beschlossen, alle Veranstaltungen der Session 2020/21 abzusagen.

Aufgrund der weiter andauernden Corona-Pandemie und insbesondere der zum jetzigen Zeitpunkt ungewissen Lage während der „heißen Phase“, sehen wir uns zur Absage unserer Fasenachtsveranstaltungen der Session 2020/21 gezwungen.

Die derzeit geltenden Hygienemaßnahmen (insbesondere für Kulturveranstaltungen) machen die Durchführung unserer Sitzungen schlicht unmöglich. Auch die Betreuung unserer, insbesondere kleinen Aktiven kann nicht ohne Einschränkungen gewährleistet werden.

Archivbild: Yannik Seyfried

Wir bedauern unsere Entscheidung sehr, halten sie aber in Anbetracht unserer Fürsorgepflicht für unumgänglich. Wir hoffen, dass Ihr unsere Entscheidung nachvollziehen könnt und in der nächsten Session wieder gemeinsam mit uns durchstartet

Wir wären aber nicht die HNZ, wenn wir uns nicht eine Alternative einfallen lassen und euch anderweitig unterhalten würden. Ihr dürft also gespannt sein, was in der nächsten Zeit so passiert.

In diesem Sinne wünschen wir Euch allen alles Gute und vor allem – BLEIBT GESUND!“

1 KOMMENTAR

  1. Richtig so, Gesundheitsschutz hat oberste Priorität. Auch sehe ich schwarz für Weihnachtsmärkte, die sind allerdings seit einigen Jahre ohnehin mehr Kommerz als Glauben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.