Scheckübergabe beim Verwöhnabendessen im Ronald McDonald Haus Homburg. Quelle: McDonald`s Kinderhilfe Stiftung

Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Mitarbeiter könnten die Ronald McDonald Häuser und Oasen nicht in der Form betrieben werden. Denn neben dem hauptamtlichen Team setzen sich deutschlandweit mehr als 840 ehrenamtliche Mitarbeiter für die McDonald’s Kinderhilfe ein. 

Die Town & Country Stiftung vergoldet in ausgewählten Ronald McDonald Häusern mit der Charity-Aktion „Golden Dinner“ die im Jahr 2018 geleisteten Ehrenamtsstunden mit einem Euro. Nun fand das erste Golden-Dinner im Homburger Elternhaus statt. Jedes Jahr leisten die ehrenamtlichen Mitarbeiter der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung zwischen 100.000 und 120.000 Stunden und helfen damit den Familien schwer kranker Kinder, die in den Ronald McDonald Häusern ein Zuhause auf Zeit finden. 

Neben vielen anderen Tätigkeiten, richten sie beispielsweise jeden Donnerstag ein Verwöhn-Abendessen für die Familien aus. Hier werden die Bewohner mit einem 3-Gänge-Menü verwöhnt, damit sie nach einem langen Tag im Krankenhaus Gelegenheit haben, abzuschalten und mit anderen Familien und den Ehrenamtlichen ins Gespräch zu kommen. 

Im Rahmen der Aktion „Golden Dinner“ besuchte der Regionalbotschafter der Town & Country Stiftung, Manfred Stoll, das Elternhaus in Homburg und half tatkräftig beim Verwöhn-Abendessen für die Familien. Das Besondere an diesem Abendessen: Die Town & Country Stiftung wird jede Ehrenamtsstunde, die im Jahr 2018 im Ronald McDonald Haus Homburg geleistet wurde, mit 1 Euro vergolden. „Gesellschaftliches Engagement ist kostbar und bedarf einer besonderen Wertschätzung. Wir freuen uns, dass wir mit dieser Aktion diese Wertschätzung ausdrücken und gleichzeitig die Arbeit der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung finanziell unterstützen können“, sagt Manfred Stoll, Botschafter der Town & Country Stiftung.

Über das Ronald McDonald Haus Homburg
Seit 2005 ist das Ronald McDonald Haus Homburg ein Zuhause auf Zeit für Familien, deren schwer kranke Kinder im Universitätsklinikum des Saarlandes behandelt werden. Jedes Jahr nehmen rund 230 Familien eines der 14 Apartments in Anspruch und können so ganz in der Nähe ihres Kindes bleiben. Miroslav Klose und Christian Schwarzer haben die Schirmherrschaft für das Elternhaus übernommen. Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, die sich seit 1987 in Deutschland für die Gesundheit und das Wohlergehen von Kindern einsetzt, ist Träger dieser Einrichtung. Neben 22 Ronald McDonald Häusern betreibt die gemeinnützige Organisation deutschlandweit 6 Ronald McDonald Oasen inmitten der Klinik für ambulante kleine Patienten und ihre Angehörigen, denn die Nähe der Familie hilft. Weitere Informationen unter www.mcdonalds-kinderhilfe.org/homburg.

Über die Town & Country Stiftung
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat sich u.a. als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren, Familien und benachteiligten Kindern zu helfen. Mit der Unterstützung der Town & Country Lizenzpartner steht die Town & Country Stiftung Kindern und Familien bei und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter: www.tc-stiftung.de 

Vorheriger ArtikelSt.Ingbert | Freude, Spaß und Hoffnung vermitteln: SUMMACOM überreicht Scheck an Kinderschutzbund
Nächster ArtikelHomburg  | Tarifliches Freistellungsmodell erfolgreich gestartet

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.