Die U19 des FC 08 Homburg unterliegt in der A-Junioren-Regionalliga stark ersatzgeschwächt der TuS Koblenz mit 1:2.
Mit U17-Spieler Nils Lauer nahm lediglich ein gesunder Akteur auf der FCH-Bank Platz. Trotzdem hatten die Grün-Weißen gute 20 Minuten und kamen durch Fabio Castiglione zur ersten Torchance. In der Folge zeigten die Homburger aber eine eher durchschnittliche Leistung und konnten sich mehrmals beim gut aufgelegten FCH-Schlussmann Anas Hafid bedanken, dass es zur Halbzeit nur 0:1 stand.
In der zweiten Halbzeit fiel dann der überraschende Ausgleich: Der zur Pause eingewechselte Nils Lauer traf mit einer verunglückten Flanke, die über TuS-Keeper Marius Schröder ins lange Eck fiel zum 1:1. In der Folge drückten die Gäste und vergaben erneut zahlreiche beste Einschussmöglichkeiten bis zur 81. Minute: Ein Distanzschuss prallte von der Latte wieder ins Feld zurück und Niklas Röder vollendete per Abstauber zum 1:2-Endstand.
„Bis auf die ersten 20 Minuten war es eine mäßige Leistung von uns. Trotz der zahlreichen Ausfälle haben wir immer noch eine ordentliche Mannschaft auf dem Feld und dafür war es eindeutig zu wenig“, so FCH-Coach Michael Berndt nach der Partie.
FCH: Hafid – Schwalbach – Roob – Müller – Schurig – Ebler – Castiglione – Wagner (46. Lauer) – Manske – Aukschun
0:1 Schnabel (30.)
1:1 Lauer (55.)
1:2 Röder (81.)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.