Start Kultur&Gesellschaft Homburg | 45 Jahre Homburger Nikolausmarkt: traditionell und innovativ

    Homburg | 45 Jahre Homburger Nikolausmarkt: traditionell und innovativ

    Nach einem endlos erscheinenden Jahrhundertsommer im Moment an Glühwein oder Weihnachten zu denken ist schon seltsam, aber der „dünne“ Kalender ist ein trügerisches Zeichen dafür dass die Zeit gekommen ist. Und die Temperaturen lassen ja mittlerweile durchaus Lust auf eine gemütliche Glühweinrunde aufkommen. Aktuell laufen auf dem Marktplatz schon die Aufbauarbeiten für die weihnachtlichen Momente in der Kreisstadt.

    Denn so langsam ist auch die Zeit für den 45. Homburger Nikolausmarkt vom 30. November bis zum 09. Dezember 2018 in der guten Stube der Stadt gekommen. Das Motto: „45 Jahre Homburger Nikolausmarkt – traditionell und innovativ“. Deshalb bietet die Homburger Kulturgesellschaft als Veranstalter neben der bewährten Tradition des Marktes auch einiges Neues.

    Los geht es am Freitag, den 30. November, ab 18:00 Uhr aber erst mal ganz traditionell. Da wird Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind zusammen mit dem Nikolaus alle Gäste begrüßen und den Nikolausmarkt offiziell eröffnen. Apropos Nikolaus – der kommt, wie schon im letzten Jahr, jeden Tag gegen 17:00 Uhr, und hat für jedes Kind eine regelrechte Wundertüte dabei. Außer den „fair gehandelten“ Schoko- Nikoläusen ist da noch mehr drin. Was? Das wird natürlich nicht verraten…..

    Und wenn wir schon bei den Kindern sind: für die wird in diesem Jahr wieder im alten Rathaus bzw. auf der Bühne davor ein buntes Programm angeboten. Außer dem täglichen Nikolausbesuch gibt sich Kerzenelfe „Barbarella“ die Ehre und bietet „Kerzenziehen“ an. Ein Drachen-Mitmachtheater für Kinder sowie ein Geschichten- und Märchenerzähler und das nostalgische Kinderkarussell runden das Kinderprogramm ab. Natürlich darf die große malerische Weihnachtskrippe nicht fehlen.

    Während die Kleinen versorgt sind bietet die Homburger Kulturgesellschaft für die Großen ein tolles Bühnenprogramm an. Dabei legen die Organisatoren wert auf eine gesunde Mischung aus traditioneller und moderner, aber auch besinnlicher Musik.

    Weiterlesen auf Seite 2 (+ Programm)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Bitte kommentieren sie.
    Bitte geben sie ihren Namen ein.