Die Polizeiinspektion Homburg wurde im Verlauf des Nachmittags des 28.11.2020 durch einen Spaziergänger über den Fund einer Handgranate im Waldgebiet bei der L 102, zwischen Gersheim und Medelsheim informiert.

An der Fundörtlichkeit konnte eine Handgranate festgestellt werden, die vermutlich aus dem zweiten Weltkrieg stammte. Um die Gefahrensituation zu beseitigen, war eine sofortige Sprengung der Granate vor Ort erforderlich, welche gegen 21:50 Uhr, ohne besondere Vorkommnisse, durchgeführt wurde. Die Sprengmaßnahme wurde durch die Entschärfergruppe des Landespolizeipräsidiums durchgeführt.

Um zu gewährleisten, dass sich keine Personen oder Fahrzeuge im Gefahrenbereich aufhielten, musste die L 102 zwischen Gersheim und Medelsheim für ca. 20 Minuten voll gesperrt werden. Auch die Waldwege, die zum Fundort führten, wurden durch die Einsatzkräfte gesperrt. Aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit und der damit verbundenen Dunkelheit mussten die Einsatzörtlichkeit und die angrenzenden Waldwege von der Freiwilligen Feuerwehr Gersheim ausgeleuchtet werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.