Foto: Friedel Simon

Es hat mittlerweile Tradition und gehört in die Homburger Vorweihnachtszeit wie auch der Nikolausmarkt: das Homburger Weihnachtsdorf. In den nächsten 3 Wochen dürfen sich die großen und kleinen Besucher wieder auf ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und Schlittschuhfahren im Zentrum der Stadt freuen.

Beste Stimmung beider Eröffnung des Homburger Weihnachtsdorfes Foto: Friedel Simon
Beste Stimmung bei der Eröffnung des Homburger Weihnachtsdorfes
Foto: Friedel Simon

Bei der Eröffnung am gestrigen Dienstag bedankte sich Veranstalter Thorsten Bruch (TOBevents) bei der Stadt und allen Sponsoren für die Unterstützung und das Vertrauen. Die Eventfirma wird auch in 2016 das Weihnachtsdorf organisieren. Oberbürgermeister Rüdiger Schneidewind fasste passend zusammen: „Es lohnt sich zu kommen“, ist doch die Veranstaltung auf dem Christian-Weber-Platz nicht mehr wegzudenken und Anziehungspunkt für viele Homburger und auswärtige Gäste. Neben den fröhlichen Worten zur Eröffnung rief Schneidewind die Bürger der Stadt aber auch auf, gerade in der heutigen Zeit, offen gegenüber den in Homburg lebenden Flüchtlingen zu sein.

Eröffnung Hom. Weihnachtsdorf 08.12.15 Friedel Simon_1
Foto: Friedel Simon

mehr Informationen

Vorheriger ArtikelSt.Ingbert | Weihnachtliches Basteln in der Stadtbücherei
Nächster ArtikelUnterhaltsame Literatur mit Annette Germann – Vorsitzende des Gewerbevereins liest am 15. Dezember vor

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.