Die HWE Erbach-Waldmohr bleibt in der Ferne weiterhin ohne Punkte: die Mannschaft von Daniel Thum unterlag in letzter Sekunde dem HC Dillingen-Diefflen 2 mit 28:27 (12:12) und rutscht somit mit 4:6 Punkten auf den 9. Tabellenplatz der Verbandsliga-Saar ab. 

Die Zuschauer in der Dillinger Sporthalle sahen am späten Sonntag Nachmittag eine ausgeglichene Partie, in der sich keine der beiden Teams absetzten konnte. Die Gastgeber vom HC Dillingen-Diefflen 2 kamen allerdings etwas besser in die Partie und gingen nach fünf Minuten mit 3:1 in Führung. Die ersatzgeschwächte HWE fand danach aber schnell in die Partie, konnte nach neun Minuten zum 4:4 ausgleichen und gar mit 4:5 in Front gehen. Doch auch heute musste HWE-Trainer Daniel Thum mit ansehen, wie seine Mannschaft viele gute Torchancen ungenutzt ließ und zu viele Bälle leichtfertig hergab. Die Gastgeber nutzten ihre Chancen besser und konnten die Führung Mitte der Halbzeit wieder zurück erobern. Beim Stand von 12:12 ging es in die Kabine.

Auch im zweiten Spielabschnitt kamen die Gastgeber besser in die Partie, die HWE erwischte in den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte ihre schlechteste Phase im Spiel. Viele Fehlwürfe und vermeidbare Ballverluste liesen den HC Dillingen-Diefflen erstmals auf drei Treffer absetzen (16:13, 38. Minute). Die HWE kämpfte und konnte durch zwei Treffer von Stefan Marx, mit elf Treffern erneut bester HWE-Torschütze, wieder auf ein Tor verkürzen (16:15). 

Drama dann in der Schlussphase: Bis zur 55. Minute lief die HWE dem Rückstand hinterher, konnte dann durch Peter Jungblut ausgleichen und in der 57. Minute sogar in Führung gehen. Nachdem der HC Dillingen-Diefflen wieder ausgleichen konnte, erzielte Stefan Marx eine Minute vor Schluss dann den 28:29 Führungstreffer. Doch es sollte kein gutes Ende für das Team von Daniel Thum geben. 19 Sekunden vor Schluss stand nach einem Siebenmeter der erneute Ausgleich auf der Uhr. Die HWE hatte nun alle Chancen die Partie dennoch für sich zu entscheiden, vergab allerdings die letzte Tormöglichkeit und musste am Ende sogar den etwas glücklichen 28:27-Siegtreffer des HC Dillingen-Diefflen hinnehmen. Nach großem Kampf hätte die HWE sicherlich einen Punkt verdient gehabt, gab diese Chance aber in der Schlußphase leichtfertig her.

Kommendes Wochenende trifft die HWE im Derby auf den TV Kirkel. Anpfiff ist um 17:30 in der Rothenfeld-Halle in Waldmohr

Spielfilm: 1:0, 2:0, 3:3, 8:8, 10:10, 13:12, 16:13, 19:17, 22:21, 25:26, 27:27, 27:28

Für die HWE im Einsatz: Mathei, Fuchs Marco (beide Tor), Marx (11), Kessler (4), Jungblut (2), Eder, Richter (6/1), Omlor (3), Hellriegel, Fuchs Philipp, Stemler (1)

Trainer: Daniel Thum

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.