Das Theaterstück „Gemeinsam ist Alzheimer schöner“ - Foto: Jan Jürgens
Anzeige

Demnächst ist das a.gon Theater München mit dem Stück „Gemeinsam ist Alzheimer schöner“ zu Gast im Homburger Kulturzentrum Saalbau.

Worum geht es genau? Er und Sie haben ihr Leben miteinander verbracht. Jetzt sitzen sie gemeinsam in einer Seniorenresidenz. Sie erinnern sich an die Szenen ihrer Ehe, oder vielmehr: sie durchleben sie. Und es ist ganz erstaunlich viel präsent von einem bunten, erfüllten Leben. Glücksmomente, Verletzungen, Höhenflüge, Abgründe. Alles ein Augenblick. Auch wenn die beiden immer vergesslicher werden, einander Dinge vorwerfen, die sie gar nicht miteinander erlebt haben, weil sich die Erinnerung mehr und mehr verfälscht.

Könnten diese zwei Alten noch einmal von vorne anfangen, sich schüchtern ineinander verlieben, als wären sie einander noch nie begegnet?

Das Theaterstück „Gemeinsam ist Alzheimer schöner“ – Foto: Jan Jürgens

Peter Turrini hat sich diese Fragen gestellt und mit viel Liebe zu seinen Figuren und ebenso viel Humor ein Stück verfasst, das als „Pretiose in Zeiten der Novitäten-Inflation“ (Kurier) gefeiert wird. Man kann letztlich immer nur den Augenblick, den einen kurzen Moment, leben – so wie die beiden auf der Bühne.

Anzeige

Angela Roy und Peter Kremer machen dieses großartige Stück zu einem unvergesslichen Theatererlebnis.

Foto: Jan Jürgens

Termin: Donnerstag, 7. März, 19:00 Uhr

Karten für dieses Theatergastspiel des a.gon Theater München sind erhältlich bei der Tourist-Info am Kreisel in der Talstraße 57a, über den Anbieter ticket regional (www.ticket-regional.de/homburg) an der Abendkasse.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein