Bild: Thomas Häfner

Zum ersten Jahrestag der verheerenden Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen im Juli 2021 zieht der Arbeiter-Samariter-Bund eine erste Bilanz seiner Hilfsleistungen. „Wir haben bislang 21,4 Millionen Euro bereitgestellt, um die von der Flutkatastrophe Betroffenen zu unterstützen. Damit konnten wir 50.000 Menschen in über 70 Orten in den Flutgebieten helfen“, sagte der ASB-Bundesvorsitzende Knut Fleckenstein. „Wir wissen aber auch, dass der Wiederaufbau noch einige Zeit benötigt. Deshalb gilt: Unsere Hilfe geht weiter, solange die Menschen uns brauchen.“ In der Flutnacht und danach haben 2.000 ehrenamtliche Einsatzkräfte des ASB bei der Evakuierung geholfen und Notunterkünfte einschließlich Betreuung bereitgestellt.

Die Hilfsleistungen des ASB reichten von der Bereitstellung von Bautrocknern und Hochdruckreinigern für die Aufräumarbeiten bis zur Auslieferung von Kühlschränken, Waschmaschinen und weiteren Haushaltsgeräten. Es wurden Soforthilfen ausgezahlt und langfristige Hilfsprojekte umgesetzt, die direkte Hilfe für die Betroffenen leisten. Dazu zählen z.B. eine Rechtsberatung zur Klärung versicherungsrechtlicher Fragen und eine Traumaberatung, die den Menschen hilft, die belastenden Erlebnisse zu verarbeiten. Mit einem Hebammenmobil unterstützen wir die Versorgung von Schwangeren durch Hebammen.

Im Ahrtal betreibt der ASB u.a. in Dernau und Bad Neuenahr Wohnunterkünfte für 300 Menschen, die ihr Zuhause verloren haben. Außerdem hat der ASB in Trier-Ehrang und in Bad Neuenahr-Heimersheim soziale Treffpunkte und Anlaufstellen mit weiteren Beratungsangeboten geschaffen. In Erftstadt hat der ASB hat eine Baustoffspenden-Ausgabe übernommen, die mit kostenlosen Baumaterialien den Wiederaufbau unterstützt. Die Projekte werden gemeinsam mit den ASB-Landesverbänden Rheinland-Pfalz und NRW umgesetzt und durch Spendengelder des ASB und der Aktion Deutschland hilft (ADH) finanziert.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Deutschland e. V. (ASB) ist eine Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation mit 1,4 Mio. Mitgliedern. Als Hilfsorganisation ist der ASB in den Kernbereichen Rettungs- und Sanitätsdienst tätig, im Zivil- und Katastrophenschutz, in der Erste-Hilfe-Ausbildung und der weltweit humanitären Hilfe. Als Wohlfahrtsverband bietet der ASB vielfältige Angebote in den Bereichen Altenhilfe und Pflege, Kinder- und Jugendhilfe sowie der Behindertenhilfe. Für den ASB sind über 50.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und 20.000 Ehrenamtliche tätig.

Vorheriger ArtikelNur Halbwissen bei vielen Autofahrern – Deutliche Lücken bei ADAC Umfrage „Autofahrerwissen 2022“
Nächster ArtikelDer Demografische Wandel ist mehr als Alterung

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.