Am Sonntagmorgen, 07.07.19, gegen 10:20 Uhr, kam es zu einem Brand in einem Zimmer des 6. Stockwerks eines Hochhauses in Dudweiler.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand wurden mehrere unter einem Wohnzimmertisch gelagerte Toilettenpapierrollen angezündet. Dadurch kam zu einer starken Rauchentwicklung. Der 35jährige Bewohner des Appartements rettete sich aus der Wohnung, indem er von seinem Balkon aus über die darunterliegenden Balkone bis zum 2. Stockwerk hinabkletterte und durch eine geöffnete Balkontür in eine Wohnung eindrang.

Von dort brach er in ein weiteres Appartement ein und entwendete ein Handy. Der Mann trug bei der Tat einen Pullover, dessen Kapuze er bis ins Gesicht gezogen hatte. Den Pullover zog er in der Wohnung aus. Der Mann befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand. Er konnte zunächst von der Örtlichkeit flüchten, wurde jedoch unmittelbar danach  von einer Streifenwagenbesatzung der Polizei Sulzbach festgestellt und in Gewahrsam genommen.

Der Mann wurde in eine Spezialklinik verbracht.

Durch das beherzte Eingreifen eines Nachbarn konnte die Ausbreitung des Brandes verhindert werden. Dieser war auf den Brand aufmerksam geworden, trat die Tür zu dem Appartement ein und löschte das Feuer mittels Feuerlöscher. Dadurch war lediglich geringer Sachschaden am Wohnzimmertisch entstanden. Das komplette Gebäude wurde vorsorglich von der Feuerwehr geräumt. Zum Absuchen des Gebäudes musste die Feuerwehr mehrere Wohnungen gewaltsam öffnen. Es kam zu keinem Personenschaden.

Im Einsatz befanden sich die Freiwillige Feuerwehr Dudweiler mit einem Löschzug,  die Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr Saarbrücken, 2 Rettungswagen, ein Notarzt und 2 Fahrzeuge der Polizei Sulzbach.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.