Foto: FC 08 Homburg

Mission abgeschlossen, Aufgabe erfüllt: mit einem späten 1:0 durch Patrick Dulleck entführt der FCH drei wichtige Punkte aus dem Auestadion in Kassel und schiebt sich vorerst auf den zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Südwest.

Vor rund 1.700 Zuschauern begann der FCH druckvoll: eine Balleroberung im Mittelfeld durch Marco Hingerl resultiert in einer ersten Duftmarke, doch der Schuss von Patrick Lienhard geht über den gegnerischen Kasten. Kassel spielt durchaus gefällig mit, hat aber nur wenige zwingende Torraumszenen. In der 30.Minute der Schock: der in dieser Saison starke Serkan Göcer verletzt sich schwer am Knie, muss mit der Trage vom Feld gebracht werden. Für ihn kommt Philipp Schuck in die Partie.

Nach der langen Verletzungspause die dicke Chance zur Führung: Sommer wird im Strafraum regelwidrig von Kassels Nennhuber gestoppt, doch den schwach geschossenen Elfmeter von Patrick Lienhard kann Zunker abwehren, auch der Nachschuss von Lienhard findet nicht seinen Weg über die Torlinie. Eine Art Weckruf für die Grün-Weißen, die nun noch vor dem Pausenpfiff die Führung suchen: Lienhard erobert in der eigenen Hälfte den Ball, führt den Konter bis an den gegnerischen Strafraum, doch die starke Vorlage setzt der mitgelaufenen Sommer weit über das Tor (46.). Drei Minuten später die nächste dicke Chance, doch der Kopfball von Patrick Lienhard nach einer starken Kombination über die Außen kann Zunker erneut parieren. Danach ist Halbzeit. 

In der zweiten Hälfte ist es wieder der starke Patrick Lienhard, der den ersten Torabschluss verbuchen kann, doch sein Schuss geht knapp vorbei (52.). Auch wenn Kassel bisher zu wenig klaren Chancen gekommen ist, in der 70. Minute fast die Führung für die Gastgeber. Den Schuss von Mahir Saglik aus kurzer Distanz kann David Salfeld mit einer gekonnten Fußabwehr aber abwehren. Die nächste Tormöglichkeit wieder auf der anderen Seite, der abgefälschte Schuss von Luca Plattenhardt klatscht nur an den Pfosten (77.). In der 81.Minute ist dann wieder Aluminium im Weg, ein ebenfalls abgefälschter  Schuss, diesmal von Patrick Lienhard, landet an der Latte. 

Die Führung für den FC 08 Homburg soll dann aber doch noch fallen: in der 88.Minute spielt der eingewechselte Patrick Dulleck Doppelpass mit Patrick Lienhard und zieht aus halblinker Postion  knapp zwanzig Meter vor dem Tor ab – und der Wahnsinnsschuss landet unhaltbar rechts unten im Tor der Gastgeber. Ein toller Abschluss von Dulleck und gleichzeitig auch der Siegtreffer für den FCH!

Und der Sieg ist unter dem Strich vollkommen verdient. Der FCH zeigte über die 90 Minuten die reifere Spielanlage, kombinierte sich immer wieder durchaus gefällig durch die gegnerische Reihen und hatte auch die klareren Torchancen zu verzeichnen. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken darf sich der FC 08 Homburg nun auf gleich zwei Highlights freuen: am Dienstag wartet im Homburger Waldstadion der FK Pirmasens auf die Grün-Weißen, bevor dann am Samstag – ebenfalls im Waldstadion – Meisterschaftsfavorit SV Elversberg seine Visitenkarte abgibt. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.