Am 14.09.2019, 20:06 Uhr ereignete sich ein schwer Verkehrsunfall an der Einmündung L119/L223 in Homburg-Bruchhof mit einem tödlich verletztem Motorradfahrer und einer schwer verletzten Pkw Fahrerin.

Der 23 jährige Motorradfahrer aus Homburg befuhr die L119 aus Homburg kommend in Richtung Vogelbach. An der Einmündung kollidierte er mit dem Pkw der 63 jährigen Frau aus Saarbrücken, die mit ihrem Pkw aus Vogelbach kommend nach links in Richtung Waldmohr abbog. Durch Unfallzeugen wurde angegeben, dass der Motorradfahrer kurz vor dem Unfall zwei Pkw trotz durchgezogener Fahrbahnmarkierung mit überhöhter Geschwindigkeit überholte hätte. Der Motorradfahrer wurde über den Pkw der Frau geschleudert und kam an einem wartenden Pkw an der Einmündung zum Liegen.

Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Motorradfahrers feststellen. Die Pkw-Fahrerin erlitt einen Schock und Fraktur des linken Armes. Die beiden weiteren Insassen im Pkw blieben unverletzt. Am Motorrad und am Pkw entstand erheblicher Sachschaden, am wartenden Pkw leichter Sachschaden.

Die Unfallstelle auf der L 119 musste für die Dauer der der Verkehrsunfallaufnahme komplett gesperrt werden. Die Feuerwehr Homburg und das THW leuchtete die Unfallstelle aus. Ein Sachverständiger wurde mit der Erstellung eines Gutachtens beauftragt.

Zeugen, die Hinweise zu dem Ereignis geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Homburg, Tel.: 06841/1060, zu melden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.