HOMBURG1 | POLIZEIMELDUNG HOMBURG & SAARPFALZ-KREIS

Seit einigen Tagen erhalten lebensältere, alleinstehende Frauen aus verschiedenen Gersheimer Gemeidebezirken Anrufe eines angeblichen Kripobeamten. Dieser behauptet, dass in der Nachbarschaft der Angerufenen ein Überfall stattgefunden hätte und dieselben gleichermaßen potentielle Opfer seien. In der Folge versucht er Auskunft zur Vermögenslage und Hausbank zu erlangen.

Soweit bislang bekannt, verweigerten die Angerufenen derartige Auskünfte, da sie richtigerweise an Zweifel an der Echtheit derselben bekamen.

Die Polizei weist im Sachzusammenhang darauf hin, dass derartige Auskünfte – sofern überhaupt erforderlich – nicht ohne vorausgegangenen Kontakt oder Nennung einer tatsächlich existenten und nachprüfbaren Rückrufnummer einer Polizeidienststelle  angefragt werden.

Betroffene, die sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, sollten dies umgehend nachholen.

Vorheriger ArtikelBlieskastel | Mehrere Garagentore geöffnet
Nächster ArtikelScharf sehen ohne Hilfsmittel – Patienten-Arzt-Seminare der UKS-Augenklinik 2016

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.