An diesem Freitag, 30. Oktober, wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mit dringenden Asphaltinstandsetzungsarbeiten im Zuge der A 6 in Höhe der Anschlussstelle (AS) Homburg (9) beginnen.

Für die Durchführung der Arbeiten zur Instandsetzung von Fahrbahnschäden im Baustellenbereich, im Zusammenhang mit der Komplettierung der AS Homburg (9), wird in Fahrtrichtung Mannheim ab 18:00 Uhr der linke Fahrtreifen eingezogen, der Verkehr über einen Behelfsfahrstreifen am Baufeld vorbeigeführt, und anschließend ca. 400 m weiter auf die Gegenfahrbahn geleitet.

In der Gegenrichtung wird die Fahrtrichtung Saarbrücken ab 20:00 Uhr ab der AS Homburg (9) voll gesperrt. Der Verkehr wird über die B 423, Homburg und die L 119 zur A 8, AS Limbach (28) umgeleitet.

Die Instandsetzungsarbeiten werden voraussichtlich am Samstag, den 31. Oktober 2020, um 09:00 Uhr, abgeschlossen sein, und die Strecke wieder freigegeben.

Der LfS rechnet mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.