Symbolbild
Anzeige

Im Jahr 2021 wurden 3,8 Milliarden filtrierende Halbmasken (z.B. FFP-2-Masken) im Wert von 841,3 Millionen Euro nach Deutschland importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 46 Masken pro Einwohner. Der Durchschnittswert einer Maske betrug beim Import 0,22 Euro pro Maske. Fast drei Viertel der Masken (72,3 %) wurden in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 importiert.

Anzeige

Die meisten filtrierenden Halbmasken kamen im Jahr 2021 aus der Volksrepublik China. Von dort wurden 3,2 Milliarden Masken im Wert von 691 Millionen Euro importiert. Das waren 84,6 % aller Maskenimporte. Auf den Rängen 2 und 3 der Länder mit den höchsten Maskenimporten nach Deutschland lagen im Jahr 2021 das Vereinigte Königreich mit 173 Millionen Masken im Wert von 56 Millionen Euro und die Türkei mit 159 Millionen Masken für 24 Millionen Euro.

Exportiert wurden 669 Millionen filtrierende Halbmasken im Wert von 285 Millionen Euro. Die meisten Masken gingen im Jahr 2021 nach Österreich (119 Millionen Masken im Wert von 61,3 Millionen Euro) und nach Polen (100 Millionen Masken für 18,4 Millionen Euro).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Vorheriger ArtikelDeutschlands IT-Unternehmen wollen Frauenanteil erhöhen
Nächster ArtikelTechnik, Verpflegung, Digitalkonzept: Worauf die Deutschen bei guten Schulen achten

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.