Während einer Streifenfahrt am Samstag, dem 22.09.2018, fiel den Beamten der PI Nordsaarland gegen 14:40 Uhr in Wadern, in der Straße Im Brühl, ein Mofa auf, dass doch augenscheinlich schneller als die erlaubten 25 km/h fuhr. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle gab der 15-jährige Mofafahrer aus Löstertal zu, dass er tatsächlich verschiedene Manipulationen am Mofa vorgenommen habe, so dass dieses nun schneller fahren würde.

Zur Ermittlung der tatsächlichen Höchstgeschwindigkeit wurde das Mofa sichergestellt und ein entsprechendes Leistungsgutachten durch einen Sachverständigen in Auftrag gegeben. Den Jugendlichen, der nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung ist, erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.