Gerne ist Landrat Dr. Theophil Gallo der Einladung von Silke Sehlinger (r.) und Barbara Wagner (hinten l.) in die Grundschule Mittelbach anlässlich der Spendenübergabe gefolgt. - Bild: Sandra Brettar

Schüler der Grundschule Mittelbach haben bei einem Spendenlauf auf dem Sportplatz der TSG Mittelbach-Hengstbach insgesamt 4587 Euro für die Ukraine erlaufen.

Der Betrag geht vollständig an die Ukraine-Initiative des Saarpfalz-Kreises mit Spohns Haus und der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Saar. „Eine sehr beachtliche Summe“, findet Landrat Dr. Theophil Gallo, der es sich nicht nehmen ließ, sich bei den jungen Läuferinnen und Läufer, bei Schulleiterin Silke Sehlinger und Ideengeberin Barbara Wagner, Lehrerin an der Grundschule, persönlich zu bedanken. „Dieses bemerkenswerte Engagement ist ein wichtiges Signal der Mitmenschlichkeit und der Solidarität an die Menschen in unserem Land und an die Flüchtlinge aus der Ukraine und ein wertvolles Zeichen des Friedens. Im Wissen, dass auch die Menschen in der Ukraine sich dessen bewusst sind, danke ich im Namen der Hilfsinitiative und ausdrücklich im Namen des Saarpfalz-Kreises ganz herzlich für dieses vorbildhafte soziale Handeln“, lobte der Landrat vor Ort.

Kindgerecht und angemessen thematisierte das Lehrerkollegium nach Kriegsausbruch die Geschehnisse in der Ukraine in den einzelnen Klassen. Silke Sehlinger und Barbara Wagner betonten: „Es war sehr wichtig, dass wir den Kindern die Möglichkeit geben konnten, sich aktiv an einer Spendenaktion zu beteiligen, um ihnen das Gefühl der Ohnmacht zu nehmen. Das ist auch gelungen. Wir sind noch immer begeistert, mit welchem Einsatz sich die 70 Kinder an diesem Lauf beteiligten.“

Vorheriger ArtikelStadtteilführungen in Rohrbach und Hassel
Nächster ArtikelDas aktuelle Kinoprogramm im Eden Cinehouse Homburg (mit Trailern)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.