Bild: Stephan Bonaventura

Der erste Termin für den großen Homburger Flohmarkt in diesem Jahr steht fest.

Am 7. Mai soll der größte Flohmarkt im Südwesten Deutschlands wieder starten. Die Dauermieter wurden von der Homburger Kulturgesellschaft bereits angeschrieben und auf geänderte Vorgehensweisen bei der Standreservierung hingewiesen. Denn auch wenn man mit einer regelmäßigen Durchführung jeden ersten Samstag im Monat bis November rechnet, wollen die Organisatoren auf Nummer Sicher gehen und bieten eine Reservierung nur für jeweils einen Monat im Voraus an.

Der Vorverkauf der Standplätze über die Tourist-Info am Kreisel in der Talstraße sowie über den Ticketanbieter Ticket Regional (www.ticket-regional.de/homburg) hat bereits begonnen. Der Vorverkauf endet jeweils mittwochs vor dem Flohmarkt um 24 Uhr. Eine Platzreservierung freitags vor dem Flohmarkt ist in 2022 nicht möglich, freie Restplätze können aber weiterhin am Flohmarktsamstag frühmorgens belegt werden.

Es handelt sich, wie die Tourist-Info mitteilt, um eine Vorgehensweise nur für das laufende Jahr, die den Dauermietern die Vorauszahlung von Standgeld ersparen soll für den Fall, dass der Flohmarkt aufgrund neuer Beschränkungen doch nicht durchgängig durchgeführt werden kann.

Vorheriger ArtikelStraßenbauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Jägersburg
Nächster ArtikelMobiles Impfteam impft in Blieskastel, Gersheim, Bexbach und Homburg

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.