Am 06.01.2019, zwischen 15:45 Uhr und 16:15 Uhr, kam es im Innenstadtbereich von Homburg (u.a. Mannlichstraße und Talstraße) zu mehreren Betrugshandlungen durch drei namentlich bekannte Täterinnen.

Die Frauen gaben in betrügerischer Absicht vor taubstumm zu sein und für eine entsprechende Einrichtung Spenden zu sammeln. Durch Vorzeigen von Klemmbrettern mit gefälschten Unterschriftenlisten versuchten die Täterinnen die Spendenbereitschaft gutgläubigen Passanten zu erhöhen.

Durch eine Polizeistreife konnten die Täterinnen in der Talstraße auf frischer Tat betroffen werden. Zwei Geschädigte der Betrugsmasche sind bislang namentlich bekannt, ihnen konnte das zuvor gespendete Geld wieder ausgehändigt werden.

Weitere Geschädigte und Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Homburg (06841-1060) in Verbindung zu setzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Bitte kommentieren sie.
Bitte geben sie ihren Namen ein.